Peeling
Peelings

Peelings in Leipzig

Das chemische Peeling ermöglicht Ihnen eine schonende Behandlung zur Verbesserung des Hautbildes in Leipzig. Durch die Behandlung kommt es zur Reduktion der oberflächlichen Gesichtsfalten und zur Verjüngung der Haut. Ihre Haut wird dadurch straffer und fester.

Beste Ergebnisse in Leipzig bei Frau Dr. Katja Hohmann-Bauch.

Der Erfolg der Behandlung kann durch die Kombination mit einer individuell auf Ihre Haut abgestimmten kosmetischen Vor-/ Nachbehandlung optimiert werden, speziell bei Hautalterungserscheinungen und Aknenarben.

Peeling Methoden bei uns in der Praxis

Chirurgika arbeitet vorrangig mit enzymatischen und chemischen Peelingverfahren in Leipzig.

Sie verbringen ca. 2 bis 2,5 Stunden in unserer Klinik, inkl. der Anästhesie und Nachbehandlung. Frau Dr. Katja Hohmann-Bauch und Ihr Team der Klinik chirurgika kümmert sich in dieser Zeit um Sie und Ihr Wohlbefinden.

Folgende Peeling Methoden werden eingesetzt:

  • Enzympeeling – Bei dieser Methode werden Proteasen eingesetzt. Proteasen sind Enzyme (Biokatalysatoren), die Proteine (Eiweiße) spalten können. Somit wird die Hornschicht der Haut abgelöst.
  • Chemisches Peeling – Hier werden Stoffe angewendet, die durch ihre besonderen Eigenschaften die Verbindung zwischen den Hornzellen des Stratum corneum (oberste Schicht der Epidermis, die aus verhornten, abgestorbenen Zellen besteht) lockern und so deren Abschilferung erleichtern. Es werden vor allem Säuren wie diverse Fruchtsäuren und Salicylsäure benutzt. Man unterscheidet drei Formen des chemischen Peelings, die sich durch die Konzentration der Stoffe unterscheiden: ein oberflächliches, mittleres und tiefes Peeling.
  • Mikrodermabrasion – Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein mechanisches Peeling. Es werden spezielle, sterile Mikrokristalle mithilfe eines Vakuum- und Druckluftsystems über die Haut bewegt. Das Gerät trägt die abgestorbenen Zellen sorgfältig ab und entfernt die Reste.

Die Kosten der Peelings

Die Kosten für die verschiedenen chemischen Peeling-Methoden unterscheiden sich stark. Eine eindeutige Aussage lässt sich vorab schwer treffen. Die stärksten und effektivsten Behandlungsmethoden sind auch die teuersten und liegen bei etwa 1.500€. Die Eingriffe mit leichteren Säuren kosten Sie weniger, doch müssen sie in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, wenn stärkere Effekte und Ergebnisse erzielt werden sollen.

Wir berechnen eine Sitzung der Microdermabrasion, je nach zu behandelndem Areal und Befund mit 90 bis 130 € pro Behandlung.

Schreiben Sie uns – wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen!

Terminanfrage

Fragen zum Thema Peeling

Was bewirkt ein professionelles Peeling?

Entsprechend dem Schweregrad der Veränderung stehen uns das oberflächliche Peeling, das mitteltiefe Peeling und das tiefe Peeling zur Verfügung.

Das oberflächliche Peeling dient vor allem der Hautauffrischung und Hautverjüngung. Wir verwenden dafür die Glykolsäure, eine Alphahydroxy-Säure, die in mehreren Sitzungen in steigender Dosierung aufgetragen wird. Durch die Glykolsäure werden die Bindungen zwischen den Hornzellen der äußeren Hautschicht gelöst und es findet eine schnellere Regeneration der Hornschicht und eine Stimulierung der Kollagensynthese bei einem Peeling statt. Nach diesem Peeling sind Sie durchaus gesellschaftsfähig.

Das mitteltiefe Peeling hat ähnliche Indikationen wie das Oberflächenpeeling, muss aber nicht so häufig wiederholt werden und der Verjüngungseffekt ist von längerer Dauer. Verwendet wird eine Kombination von Glykolsäure plus Trichloressigsäure. Sie führt zu einem Gewebsuntergang der äußeren Hautschicht. Die Haut schält sich innerhalb von drei bis vier Tagen komplett und regeneriert sich im Verlauf von 8-10 Tagen. Leichte Schwellungen gehen nach drei bis vier Tagen zurück. Die Haut sollte in der Abheilphase nur mit einer neutralen Feuchtigkeitscreme behandelt werden.

Beim tiefen Peeling reicht die chemische Zerstörung bis in die untere Hautschicht (retikuläre Dermis). Verwendet wird eine 45%ige phenolhaltige Lösung nach Baker und Gordon. Durch seine große Eindringtiefe kann das Baker-Gordon-Peeling (BGP) zur Verwischung tieferer, senkrechter Lippenfalten, Krähenfüße und horizontaler Stirnfalten verwendet werden. Die Nebenwirkungen bei einem tiefen Peeling sind deutlich stärker als beim mitteltiefen Peeling. Die Gesichtshaut quillt auf, rötet sich, die äußere Hautschicht stößt sich ab. Die Abheilphase dauert etwa 14 Tage, eine Rötung der Gesichtshaut kann einige Wochen anhalten. Die Haut ist nach Abheilung sehr blass und sollte drei Monate lang nicht der Sonne ausgesetzt werden, da sonst Pigmentstörungen auftreten können. Wegen der starken Zerstörung der oberen Hautschicht durch ein tiefes Peeling bieten wir diese Behandlungsmethode nicht an.

Wer sollte ein Peeling machen lassen?

Wir können Ihnen mit dieser Information nur einen allgemeinen Überblick über das Thema Peeling geben. In einem individuellen Beratungsgespräch wird Frau Dr. Katja Hohmann-Bauch intensiv auf Ihre Problemstellung eingehen und die beste Lösungsmöglichkeit für ein Peeling vorschlagen. Selbstverständlich wird Sie Frau Dr. Katja Hohmann-Bauch über mögliche Komplikationen und Nebenwirkungen einer Peeling-Therapie eingehend informieren.

Ein (chemisches) Peeling wird durchgeführt bei:

  • Akne
  • aktinisch (licht-) geschädigte Haut
  • Chloasma (Melasma) – Hyperpigmentierung, die im Gesicht auftritt
  • Dyschromien (Pigmentierungsstörungen)
  • Falten
  • Hyperkeratosen (Störung mit verstärkter Verhornung der Hautoberfläche)
  • Narben – vor allem Aknenarben
  • Lentigines solaris (Sonnenflecken) bzw. Lentigines senilis (Altersflecken)

Was sollte man nach einem Peeling beachten?

Je nach Art des durchgeführten Peelings erhalten Sie eine individuelle Empfehlung zur Nachbehandlung der gepeelten Haut. Besonders wichtig im Rahmen der Nachbehandlung ist ein adäquater Sonnenschutz.

Vereinbaren Sie einen Termin zum Peeling in Leipzig

Sie haben noch Fragen zum Peeling bei uns in Leipzig oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die Behandlung.

0341 9111777
info@chirurgika.de

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Gesichtschirurgie