Fettabsaugen Leipzig - Celfina
Fettabsaugung

Fettabsaugung Leipzig bei Frau Dr. Katja Hohmann-Bauch

Dauer der Operation 2 bis 4 Stunden (je nach Bereich)
Narkoseörtliche Betäubung/Dämmerschlaf
Klinikaufenthaltambulant/1 Nacht stationär (je nach Bereich)
Fadenentfernung14 bis 21 Tage nach der Operation
Verzicht auf Sport4 bis 6 Wochen
NachbehandlungKompressionshose/-bandage 4 bis 6 Wochen

Kein Mensch ist perfekt. So hat jeder von uns, egal ob normal- oder übergewichtig, sogenannte kritische Zonen, also überdurchschnittlich ausgeprägte Fettpolster: Bauch, Hüfte, Oberschenkel und Gesäß sind besonders davon betroffen. Da ab dem 20. Lebensjahr die Zahl der Fettzellen in unserem Körper nahezu konstant bleibt, variiert lediglich der Füllungszustand der Zellen bei Gewichtszu- oder -abnahme.

Doch Vorsicht: Diäten wirken – bevorzugt bei Frauen – zuerst im Gesicht und an den Brüsten. Erst danach beginnen sich die übrigen Fettdepots zu verringern. Nach Aufnahme normaler Essgewohnheiten, insbesondere bei erblicher Vorbelastung, füllen sich diese Fettzellen, die nie wirklich verschwunden waren, schnell wieder auf.

Mithilfe der Fettabsaugung können wir Ihre Figur an den entsprechenden Partien konturieren und wieder in Form bringen.

In welchen Fällen ist von einer Fettabsaugung abzuraten?

Bei einer realen Erwartungshaltung erzielen wir gute Ergebnisse. Wichtig ist eine weiche Haut, die sich nach der Behandlung gut zurückbildet. Unter Umständen nur eingeschränkt gute Resultate erhalten wir trotz exakter Operationstechniken

  • bei Rauchern, deren Haut bereits unelastisch ist und sich nicht modellieren lässt (Faltenbildung),
  • bei Männern mit einem hohen Fettanteil im Bauchraum,
  • bei Sportlern oder Patienten nach mehreren Diäten mit einem hohen Bindegewebsanteil im Fett.

In diesen wenigen Fällen sind deshalb kleine Korrekturen zur Optimierung des Ergebnisses sinnvoll.

Was sagen unsere Patienten zur Fettabsaugung von
Dr. Hohmann-Bauch

Fettabsaugung Jameda Bewertung

Terminanfrage

Wie funktioniert eine Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung selbst ist eine sanfte Methode, um überschüssiges Fett und unnötige Fettpolster dort loszuwerden, wo Sie sie als störend empfinden. Sie ist allerdings kein Mittel zur allgemeinen Gewichtsreduktion, da in einer Sitzung maximal 3 kg Fett abgesaugt werden können. Bei Übergewicht raten wir deshalb vorab zu einer Ernährungsberatung.

Über kleine Einstiche von etwa 4 mm spritzen wir eine Flüssigkeit in das Fettgewebe ein. Während einer Einwirkungszeit von 45 bis 60 Minuten platzen die Fettzellen. Das emulgierte Fett kann kontrolliert abgesaugt werden. Etwas Fettgewebe muss jedoch unter der Haut belassen werden, um die Verschiebbarkeit der Haut zu garantieren. Bei gleichmäßig reduzierter Faltendicke und glatten Konturen in den abgesaugten Bereichen verschließen wir die kleinen Einstiche durch eine Naht.

Die Operation wird im Dämmerschlaf durchgeführt und ist dadurch für Sie schmerzfrei. Vor und während des Eingriffs werden Sie von unserem Anästhesisten betreut.

 

Die Fettabsaugung am Hals

Ärgern Sie sich, wenn Sie sich im Spiegel von der Seite ansehen und ihr Blick fast ausschließlich auf den Ansatz Ihres Doppelkinns fällt? Stören Sie eventuell vorhandene Fettansammlungen im Halsbereich, die Sie älter erscheinen lassen als Sie sich fühlen? Dann kommen Sie gerne zu einem Beratungsgespräch, in dem wir Sie darüber aufklären, wie wir es schaffen, mithilfe einer Fettabsaugung das Fettgewebe am Hals zu reduzieren.

Wie wird die Fettabsaugung am Hals durchgeführt?

Bei der Fettabsaugung am Hals wird an der zu verortenden Problemzone Fett aus dem Gewebe entfernt.

Voraussetzung ist eine ausreichende Elastizität der Haut im Halsbereich, damit sie sich nach der Absaugung an die geschaffene Kontur anpassen kann. Falls Sie darüber hinaus eine Gesichtsstraffung in Betracht ziehen, sollten wir beraten, diese Behandlungen zu kombinieren und zeitgleich durchzuführen, was sehr sinnvoll ist.

Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf. Durch kleine Einstiche am Kinn und eventuell an den Ohrläppchen wird das Fett am Hals und gegebenenfalls im Bereich der Hängebäckchen abgesaugt. Eine sichtbare Narbenbildung wird es durch die punktuellen Einstiche und das schonende Absaugen des Fettgewebes normalerweise nicht geben.

Um ein Anschwellen und eine Ansammlung von störenden Blutergüssen zu verhindern, legen wir kurz nach dem Eingriff eine Kompressionsbandage an, die Sie bitte für fünf bis zehn Tage nach der Operation tragen.

Der Erfolg der Operation zeigt sich nach dem Abklingen der möglicherweise auftretenden Nebenwirkungen. Sie können die Nachhaltigkeit selbst unterstützen, indem Sie generell eine gesunde Lebensweise pflegen, sich gesund ernähren und viel bewegen. Nicht nur die Halspartie, sondern auch andere Stellen Ihres Körpers werden proportional wohlgeformt und auf natürliche Weise ein stimmiges Äußeres ergeben.

Was sollte nach der Fettabsaugung beachtet werden?

Das Operationsergebnis sichern wir durch eine Kompressionsbehandlung, indem wir Ihnen unmittelbar nach der Operation eine Kompressionsbandage oder -hose anlegen, je nach behandeltem Bereich.

Sie sind etwa drei bis vier Tage nicht arbeitsfähig, bei schwerer körperlicher Tätigkeit circa  eine Woche. Voll belastbar sind Sie erfahrungsgemäß nach vier bis sechs Wochen. Während dieser Zeit führen Sie die Kompressionsbehandlung weiter und pflegen intensiv Ihre Haut.

Freuen Sie sich auf das neue Wohlbefinden.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Fettabsaugung in Leipzig

Sie haben noch Fragen zur Fettabsaugung bei uns in Leipzig oder haben Interesse an einem Termin? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die Behandlung Fettabsaugung.

0341 9111777
info@chirurgika.de

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Körperchirurgie